Der Berufsverband österreichischer Psychologinnen und Psychologen (BÖP) und die Salzburger Gesellschaft für psychotherapeutische Versorgung (SGPV) haben im Juni 2004 eine Leistungsvereinbarung für Psychotherapie mit der Salzburger Gebietskrankenkasse (SGKK) abgeschlossen.

Im März 2006 hat sich die Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter (BVA) dieser Leistungsvereinbarung angeschlossen. 2016 sind die Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft (SVA) und die Sozialversicherungsanstalt der BAuern (SVB) dem Sachleistungsmodell Psychotherapie für Schwer Erkrankte beigetreten.

Als Vertragspartner der SGKK, BVA, SVA uns SVB sind BÖP und SGPV für die Verrechnung psychotherapeutischer Leistungen mit diesen Kassen im Rahmen des Sachleistungssystems zuständig.

BÖP und SGPV begründeten zur Umsetzung des Vertrages eine Gesellschaft nach bürgerlichem Recht (GesbR) - die ARGE Psychotherapie. Die Zusammenarbeit wird durch den Gesellschaftervertrag geregelt. Die Geschäftsführung der ARGE wurde paritätisch durch BÖP und SGPV besetzt.

Der Betrieb der Gesellschaft ist grundsätzlich aus der laufenden Tätigkeit, der Einnahme von Verwaltungsgebühren und Organisationsbeiträgen zu bestreiten. Für die Administration und den organisatorischen Aufwand wird der ARGE durch die Kassen ein adäquater pauschaler Jahresbetrag zur Verfügung gestellt.

Zweck der Arge Zweck der Arge-Psychotherapie
Zweck der Arge
Aufgaben der Arge-Psychotherapie / Geschäftsführung
Das Team der Arge-Psychotherapie
Vorgeschichte und Gründung


Faadback Kontaktdaten:
Engelbert-Weiß-Weg 10
5. Stock, Zimmer 564
A-5020 Salzburg

Tel.: +43 662 8889 1811 oder 1812
Mail: office@arge-psychotherapie.at
Web: www.arge-psychotherapie.at

Detaillierte Kontaktdaten & Lageplan